Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert
Versand innerhalb von 24h*
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Kostenlose Hotline 0800 123 454 321
 
Kartenpraxis 6 - Alexander De Cova

Kartenpraxis 6 - Alexander De Cova

37,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

  • MF11331
  • Vorteile

    • Versand innerhalb von 24h*
    • 14 Tage Geld-Zurück-Garantie
    • Kostenlose Service-Hotline
Auf diesem Band stellt Ihnen Alexander de Cova drei weitere Kartenroutinen vor, die ihm bei... mehr

Auf diesem Band stellt Ihnen Alexander de Cova drei weitere Kartenroutinen vor, die ihm bei seinen Profi-Engagements gute Dienste geleistet haben. "Öl und Wasser Plus" ist der Titel eines Kunststückes mit 4 roten und 4 schwarzen Karten, die so sortiert werden, daß sich die Farben abwechseln, d.h. neben einer roten Karte jeweils eine schwarze Karte liegt. Kaum geschehen, findet ein ´magisches Umsortieren´ statt, denn plötzlich liegen die Karten nach ihren Farben getrennt! Dies geschieht insgesamt dreimal, wobei beim dritten Mal die Karten sogar voneinander getrennt in zwei Päckchen auf dem Tisch liegen. Den Abschluß bildet dann eine völlig unerwartete Klimax, denn statt schwarzer und roter Karten liegen nur noch rote Karten auf dem Tisch! Die nächste Routine nennt sich "MacDonald´s Aces Plus" und besteht aus insgesamt 3 Kunststücken. Zu Beginn wählt ein Zuschauer vollkommen frei 4 Karten - wie sich herausstellt, die 4 Asse. Nun werden die 4 Asse an verschiedenen Stellen ins Spiel gegeben und wandern auf geheimnisvolle Art zusammen. Sie werden dem Spiel entnommen, nebeneinander auf den Tisch gelegt und mit jeweils 3 Karten bedeckt, woraufhin sie einzeln und nacheinander auf unglaublich verblüffende Art aus drei Päckchen verschwinden und in das vierte Päckchen wandern! Und natürlich können die Zuschauer zum Schluß alle Karten des Spiels untersuchen. "Triple Transposition" ist der ideale Abschlußeffekt für jedes Close-up Programm. Zu Beginn legen Sie z.B. Herz Dame unter und Kreuz 10 auf ein Glas, woraufhin die beiden Karten unsichtbar ihre Plätze tauschen. Sofort wird das Ganze wiederholt, nur daß diesmal die Herz Dame unter ein Streichholzheftchen kommt, auf das der Zuschauer seine Hand legen darf. Kaum geschehen, ist der dritte Platzwechsel an der Reihe, wobei diesmal die Herz Dame in eine Brieftasche kommt, während die Kreuz 10 in der Hand gehalten wird. Dann die Klimax - die "Dreifache Transposition": Die Herz Dame wird auf den Tisch gelegt und mit dem Streichholzheftchen bedeckt und die Kreuz 10 wird in der Hand gehalten. Plötzlich aber hält der Magier einen Geldschein in der Hand, in der Brieftasche sind statt des Geldscheins Streichhölzer und in dem Streichholzheftchen die gefaltete Kreuz 10. Ein ´echter Hammer´!
Dauer ca. 60 Minuten

Angeschaut